Berlin (dpa) - Rund sieben Monate vor der Bundestagswahl fällt die Entscheidung über das künftige deutsche Staatsoberhaupt. Zur Wahl des neuen Bundespräsidenten kommt morgen die Bundesversammlung in Berlin zusammen. Favorit für die Nachfolge von Joachim Gauck ist Ex-Außenminister Frank-Walter Steinmeier, der als gemeinsamer Kandidat der schwarz-roten Koalition antritt. Führende SPD-Politiker warben kurz vor der Wahl um Unterstützung für Steinmeier. Bundesjustizminister Heiko Maas sagte der dpa: "Steinmeier ist ein Mutmacher und Versöhner, dem die Menschen vertrauen."