Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer haben in den eigenen Reihen um Unterstützung für die Wahl Frank-Walter Steinmeiers zum Bundespräsidenten geworben. Steinmeier sei "nicht irgendein Sozialdemokrat", sondern der Sozialdemokrat, dem sie zutraue, dass er Deutschland gut vertrete, sagte Merkel nach Teilnehmerangaben in einer Sitzung der Unionsfraktion der Bundesversammlung. Seehofer rief dazu auf, dem Vorschlag für den Kandidaten der großen Koalition zu folgen. Auch mit Blick auf die Landtagswahlen komme es auf Geschlossenheit der Union an.