Montpellier (SID) - Alexander Zverev (Hamburg) hat beim Tennisturnier in Montpellier das Finale erreicht und darf weiter von seinem zweiten ATP-Titel träumen. Der 19-Jährige besiegte im Halbfinale in 2:20 Stunden den an Nummer zwei gesetzten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga mit 6:7 (6:8), 6:2, 6:4 und trifft am Sonntag auf dessen Landsmann Richard Gasquet. Seinen bisher einzigen Turniersieg feierte Zverev im September 2016 in St. Petersburg.

Auch im Doppel hat Zverev, die Nummer eins der deutschen Rangliste, aussichtsreiche Chancen auf das Finalticket. Gemeinsam mit Bruder Mischa (Hamburg) spielt er am späteren Samstagabend im Halbfinale gegen die Inder Divij Sharan und Purav Sharan. Das Brüderpaar stand bereits am vergangenen Wochenende gemeinsam auf dem Platz, als Deutschland in der ersten Runde des Davis Cups in Frankfurt gegen Belgien 1:4 verlor.