Istanbul (AFP) Die türkische Wahlbehörde hat den 16. April als Termin für das Referendum bestätigt, mit dem Staatschef Recep Tayyip Erdogan seine Macht erheblich ausweiten will. Behördenchef Sadi Guven sagte am Samstag im türkischen Fernsehen, nach der Unterzeichnung des Gesetzes zur Verfassungsänderung am Freitag durch den Präsidenten könne die Volksabstimmung nun am 16. April abgehalten werden.