Istanbul (AFP) Die türkischen Behörden haben laut einem Medienbericht zwei Ausländer unter dem Verdacht festgenommen, im Auftrag der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) Anschläge in Europa geplant zu haben. Bei den Verdächtigen handele es sich um einen Dänen mit libanesischen Wurzeln und einen Schweden irakischer Herkunft, meldete die Nachrichtenagentur Dogan am Samstag. Die beiden hätten sich vor drei Jahren dem IS angeschlossen.