Sydney (AFP) Australien hat erstmals einem Anhänger der Dschihadistenorganisation Islamischer Staat (IS) die Staatsbürgerschaft entzogen. Khaled Sharrouf sei aufgrund der neuen Anti-Terror-Gesetze die australische Nationalität aberkannt worden, berichtete die Zeitung "The Australian". Eine Sprecherin des Einwanderungsministeriums bestätigte den Vorgang am Sonntag  grundsätzlich, machte aber keine Angaben zur Identität des Mannes.