Berlin (AFP) Der Kandidat der Freien Wähler für das Amt des Bundespräsidenten, der TV-Richter Alexander Hold, hat für eine Direktwahl des deutschen Staatsoberhauptes geworben. "Für das Amt des Bundespräsidenten reicht es, wenn wir zu einer Direktwahl kommen", sagte Hold am Sonntag dem Nachrichtensender n-tv. Am Zuschnitt und an den Kompetenzen des Amtes würde er nichts ändern wollen.