Berlin (AFP) Das EU-Parlament will die Mitgliedsländer nach den Worten des Brexit-Chefunterhändlers Guy Verhofstadt zu Verhandlungen über einen neuen EU-Vertrag bewegen. Der Fraktionsvorsitzende der Liberalen im EU-Parlament sagte der "Welt am Sonntag", die EU komme "nur dann aus der Krise, wenn die EU-Institutionen parallel zu den Verhandlungen um den Brexit, die im März beginnen sollen, eine grundlegende Reform der Europäischen Union vorantreiben". Die aktuelle EU funktioniere nicht. "Wir brauchen einen Neustart", forderte der ehemalige belgische Ministerpräsident.