Bonn (AFP) Zahlreiche Fernwärmekunden dürfen sich in den nächsten Monaten auf Rückzahlungen oder Preissenkungen freuen. Das Bundeskartellamt vereinbarte mit mehreren Anbietern Erstattungen oder reduzierte Preise im Gesamtvolumen von rund 55 Millionen Euro, wie die Behörde am Dienstag mitteilte. Sie hatte den Unternehmen "missbräuchliche Preisüberhöhungen" in den Jahren 2010 bis 2012 vorgeworfen.