Pacific Palisades (SID) - US-Open-Sieger Dustin Johnson (USA) steht beim Turnier im kalifornischen Pacific Palisades vor dem Sprung an die Spitze der Golf-Weltrangliste. Der 32-Jährige hat nach drei Runden als Spitzenreiter beste Aussichten auf die Ablösung des Australiers Jason Day. Sollte Johnson in Kalifornien in seinem zehnten Profi-Jahr nacheinander einen Turniersieg feiern und der seit Ende März 2016 führende Day nicht wenigstens Rang drei belegen, würde der Ryder-Cup-Gewinner erstmals den Thron besteigen.

Johnson liegt nach einer 64 bei der Fortsetzung der dritten Runde am Sonntag sowie 196 Schlägen insgesamt auf dem Par-71-Kurs fünf Schläge vor seinem Landsmann Wesley Bryan (69+69+63). Day lag nach einer 75 und 215 Gesamtschlägen am Ende des Feldes. Mit zwei Schlägen weniger (71+70+72) hat der Münchner Alex Cejka mit der Entscheidung ebenfalls nichts zu tun.