Johannesburg (SID) - Die Golfprofis haben beim Europa-Tour-Turnier im südafrikanischen Johannesburg weiter mit der Witterung zu kämpfen. Wegen anhaltender Regenfälle wurde am Samstag die dritte Runde abgesagt und auf Sonntag verschoben. Bereits die ersten beiden Durchgänge waren stark beeinträchtigt und mehrfach unterbrochen worden. Aufgrund der Verzögerungen fällt die Entscheidung nach drei gespielten Runden. Einzig verbliebener Deutscher nach dem Cut ist Maximilian Kieffer (Düsseldorf), der mit insgesamt 137 Schlägen den 34. Platz belegt.