Astrakhan (SID) - Die Handballerinnen vom deutschen Meister Thüringer HC haben im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale der Champions League einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Im achten Spiel der Hauptrunde unterlag das Team von Trainer Herbert Müller beim bis dato sieglosen Tabellenschlusslicht HC Astrachanotschka aus Russland mit 24:26 (12:17).

Nach der sechsten Niederlage bleibt der THC zwei Spieltage vor dem Ende Tabellenfünfter, zwei Punkte hinter dem viertplatzierten Metz HB. Nur die ersten vier Mannschaften der beiden Sechsergruppen erreichen das Viertelfinale. Der HC Leipzig war bereits in der Vorrunde gescheitert.