Lahti (dpa) - Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler haben Silber und Bronze beim Weltmeisterschafts-Springen von der Normalschanze in Lahti gewonnen. Die beiden Bayern mussten lediglich dem Österreicher Stefan Kraft den Vortritt lassen, der 99,5 und 98 Meter weit sprang. Wellinger kam auf 96,5 und 100 Meter und verteidigte seinen zweiten Rang nach dem ersten Durchgang. Mit der Tageshöchstweite von 100,5 Meter katapultierte sich Eisenbichler vom sechsten Platz noch auf das Podest. Richard Freitag wurde Neunter, Stephan Leyhe belegte Rang 13.