Doha (SID) - Der Siegeszug von Tischtennis-Nationalspielerin Shan Xiaona (Berlin) bei den Qatar Open in Doha ist im Halbfinale gestoppt worden. Beim 0:4 gegen Cheng Meng erwies sich für die Mannschafts-Europameisterin die zweite Chinesin aus den Top Ten der Weltrangliste als eine Nummer zu groß, nachdem Shan im Achtelfinale die Weltranglistenzweite Zhu Yuling mit 4:1 düpiert hatte. 

Als Lohn für ihren Semifinal-Einzug durch ein 4:0 gegen die Polin Natalia Partyka kehrt Shan zum vierten Mal mit einer Medaille von einem World-Tour-Turnier zurück. 

Die Nummer 22 der Welt sorgte damit auch für das beste Ergebnis des deutschen Teams im Wüstenstaat. Der zweimalige Europameister Dimitrij Ovtcharov (Hameln) war bereits am vergangenen Freitag unerwartet ebenso im Achtelfinale ausgeschieden wie die Weltrangolistensechste Han Ying (Düsseldorf/Tarnobrzeg) gegen Chen.