Düsseldorf (AFP) Der Untersuchungsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags zum Fall des Berlin-Attentäters Anis Amri hat am Montag mit der ersten Zeugenvernehmung begonnen. Das Gremium befragte zunächst den ehemaligen Leiter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Frank-Jürgen Weise. Am Montagnachmittag soll der Präsident des Bundeskriminalamts, Holger Münch, vor den Ausschussmitgliedern als Zeuge aussagen.