Zagreb (SID) - Medvescak Zagreb kehrt in die österreichische Eishockey-Liga zurück und wendet sich von der russischen Kontinental Hockey League (KHL) ab. Dies teilte die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) am Mittwoch mit. 

Die Kroaten, die von 2009 bis 2013 schon Teil der Liga waren, bestätigten die erteilte Spielberechtigung. "Es freut mich, dass sich die Liga-Vereine einstimmig für eine Rückkehr ausgesprochen haben. Die Eishockeyfans dürfen sich wieder auf tolle Spiele im Dom ?portova einstellen", betonte Liga-Präsident Peter Mennel. Ab der Saison 2009/10 spielte Zagreb bereits vier Jahre in der EBEL, wobei jeweils zweimal im Viertel- und Halbfinale Endstation war.

Mennel nahm auch zur Teilnehmerzahl in der Saison 2017/18 Stellung: "Die Teilnahme von Medvescak Zagreb steht nun fest, über die definitive Anzahl an Mannschaften und das Spielformat entscheiden die Liga-Vereine noch vor Saisonende." Der Wiederaufnahme von Zagreb gingen umfangreiche Prüfungen der geforderten Unterlagen durch externe Wirtschaftsprüfer voraus; es gab grünes Licht durch die Prüfer.