Manchester (SID) - Teammanager José Mourinho vom englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United hat seinen Superstar Paul Pogba gegen die jüngste Kritik in Schutz genommen. "Wenn das so weitergeht, mache ich mir Sorgen um die nächste Generation. Neid ist überall. Er verdient Respekt, seine Familie verdient Respekt", sagte Mourinho bei der Pressekonferenz für das Achtelfinal-Rückspiel in der Europa League am Donnerstag (21.05 Uhr/Sky) gegen den FK Rostow.

Pogba ist seit seinem Wechsel von Juventus Turin zurück zu United im vergangenen Sommer für eine Ablöse von 105 Millionen Euro der teuerste Spieler der Welt. Der 24 Jahre alte französische Nationalspieler hat in Manchester allerdings noch nicht restlos überzeugt.

"Es ist nicht seine Schuld, dass er zehnmal so viel verdient wie einige sehr gute Spieler in der Vergangenheit. Es ist nicht seine Schuld, dass ein paar Experten Probleme mit ihrem Leben haben und jedes Pfund zum Überleben brauchen, während er ein Multimillionär ist", sagte Mourinho und beklagte einen "Werteverfall" in der Gesellschaft.

Pogba stamme aus einer Arbeiterfamilie, seine Eltern hätten über viele Jahre hart für die Karriere ihres Sohnes schuften müssen, ergänzte Mourinho. Und auch Pogba selbst habe hart für seine Profitraum gekämpft und dank seiner eigenen Arbeit "den Gipfel der Welt" erreicht, obwohl ihm "niemand etwas geschenkt hat". 

Er, Mourinho, sei wie der ganze Klub "sehr zufrieden mit Paul". Der Star habe eine starke Persönlichkeit und schere sich nicht darum, "was die Leute sagen".