Brüssel (AFP) Die Nato hat die Blockade ihrer Ausbildungs- und Trainingsprogramme mit Partnerländern durch ihr Mitglied Türkei bedauert. Dies habe Auswirkungen "auf alle unsere Kooperationsprogramme mit Partnern", sagte eine Nato-Vertreterin der Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch. Grund für die Blockade ist dem Vernehmen nach die Verärgerung Ankaras über das Nicht-Nato-Land Österreich, das immer wieder den Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei gefordert hat.