Paris (AFP) Am Frankreich-Sitz des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Paris ist eine Frau durch eine explodierende Postsendung verletzt worden. Die Mitarbeiterin sei im Gesicht und an den Händen verletzt worden, hieß es am Donnerstag aus Polizeikreisen. Der Vorfall ereignete sich einen Tag, nachdem im Bundesfinanzministerium in Berlin eine Paketbombe eingegangen war; als Absender bekannte sich eine linksextremistische griechische Gruppierung.