Berlin (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident François Hollande haben sich telefonisch über die aktuellen Spannungen zwischen der Türkei und Mitgliedsstaaten der EU ausgetauscht. "Die Bundeskanzlerin und der Präsident sind sich einig, dass Vergleiche mit dem Nationalsozialismus und andere beleidigende Aussagen gegen Deutschland und andere Staaten inakzeptabel sind", erklärte der deutsche Regierungssprecher Steffen Seibert anschließend am Donnerstag in Berlin.