Essen (AFP) In Zusammenhang mit dem Fund von gepanschtem Wodka haben Zollfahnder in Nordrhein-Westfalen zahlreiche Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht. In insgesamt 33 Objekten in Duisburg, Essen, Düsseldorf, Köln, Moers und im niederländischen Roermond gab es Razzien, wie das Zollfahndungsamt Essen am Donnerstag mitteilte. Die Aktion richtete sich gegen eine Bande, die in großem Stil Branntwein-, Bier- und Umsatzsteuer hinterzogen haben soll.