Berlin (dpa) - Der Anstieg der Energiepreise hat sich im Februar deutlich verlangsamt. Die Kosten für Strom, Kraftstoff und Heizöl stiegen im Vergleich zum Vormonat nur noch um 0,3 Prozent, wie aus dem aktuellen Energiepreis-Monitor der European Climate Foundation hervorgeht. Rund um den Jahreswechsel hatten sie deutlich stärker angezogen. Ein Grund für die Teuerung waren die steigenden Preise auf den internationalen Rohölmärkten. Beim Tanken merkten deutsche Autofahrer das aber nur bedingt, die Kraftstoffpreise stiegen - wie die Energiepreise insgesamt - nur um 0,3 Prozent.