London (dpa) - Die britische Königin Elizabeth II. hat dem Brexit-Gesetz zugestimmt. Jetzt ist der Weg endgültig frei, damit Premierministerin Theresa May den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union erklären kann. Die königliche Zustimmung galt aber als reine Formsache. May will bis Ende März die offizielle EU-Austrittserklärung in Brüssel abgeben. Sie hat dafür noch keinen genauen Termin bekanntgegeben. Britische Medien halten die letzte März-Woche für wahrscheinlich. Sicher ist das aber nicht.