Paris (AFP) Gut fünf Wochen vor der Präsidentschaftswahl in Frankreich ist ein Streit über eine Französisch-Pflicht für Bauarbeiter entbrannt. Der Vorsitzende der Gewerkschaft CFDT, Laurent Berger, sprach am Donnerstag in Paris von einer "skandalösen" und "fremdenfeindlichen" Maßnahme. Regierungschef Bernard Cazeneuve beklagte, die Vorschrift diskriminiere ausländische Unternehmen.