Duisburg (dpa) - Der Polizeieinsatz in einer Sparkassenfiliale in Duisburg ist unblutig zu Ende gegangen. Einsatzkräfte seien in das Gebäude eingedrungen und hätten dort keinen Täter mehr vorgefunden, teilte die Polizei mit. Spezialkräfte hatten zuvor zwei Tatverdächtige in der Nähe der Sparkasse festgenommen. Es sei unklar, ob es sich um Tatbeteiligte handele, twitterte die Polizei. Auf sie passe die Täter-Beschreibung, die eine aus dem Gebäude entkommene Frau den Polizisten gegeben habe, sagte ein Polizeisprecher.