Moskau (AFP) Russland hat jede Verantwortung für Hackerangriffe auf den Internetkonzern Yahoo zurückgewiesen. Von einer "offiziellen Verwicklung eines russischen Geheimdienstes" in illegale Cyber-Aktionen könne "absolut keine Rede" sein, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Donnerstag vor Journalisten. Das habe Moskau auch schon mehrfach erklärt.