Johannesburg (AFP) Gut viereinhalb Jahre nach dem tödlichen Polizeieinsatz gegen streikende Bergarbeiter in Marikana hat die südafrikanische Regierung Entschädigungszahlungen in Höhe von umgerechnet 72 Millionen Euro angekündigt. Mit der Summe sollen die Ansprüche von Hinterbliebenen sowie verletzten Arbeitern und zu Unrecht Festgenommenen abgedeckt werden, wie Polizeiminister Nathi Nhleko am Mittwoch im Parlament erklärte. Insgesamt liegen 652 Klagen gegen die Regierung vor.