Beirut (AFP) Bei Luftangriffen auf eine Moschee im Norden Syriens sind am Donnerstag nach Angaben von Aktivisten mindestens 42 Menschen getötet worden. Mehr als hundert Menschen seien zudem verletzt worden, teilte die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Es sei unklar, welche Luftwaffe die Angriffe während des Abendgebets in der Provinz Aleppo geflogen sei.