Den Haag (dpa) - In den Niederlanden liegt nach Auszählung von mehr als 80 Prozent der Stimmen die rechtsliberale Partei von Ministerpräsident Mark Rutte mit 21 Prozent vorn. Danach folgt die Partei des Rechtspopulisten Geert Wilders mit 13 Prozent. Auf dem dritten Platz liegen mit 12,6 Prozent die Christdemokraten. Knapp dahinter kommen die linksliberalen Democraten 66. Umgerechnet in Mandate ergeben sich 32 Sitze für Ruttes rechtsliberale Volkspartei für Freiheit und Demokratie und jeweils 19 für Wilders' Partei für die Freiheit, für die Christdemokraten und die Democraten 66.