Brüssel (AFP) Wegen Preisabsprachen bei Frachtflügen hat die EU-Kommission das von ihr verhängte Millionen-Bußgeld gegen elf Fluggesellschaften bestätigt. Ein im Dezember 2015 vom Gericht der Europäischen Union (EuG) beanstandeter Verfahrensfehler sei nun "korrigiert" worden, teilte die Brüsseler Behörde am Freitag mit. Das Gericht hatte die im November 2010 verhängten Bußgeldzahlungen in Höhe von insgesamt 776 Millionen Euro zunächst aufgehoben.