Paris (AFP) Ein französischer Ex-Drogenfahnder ist wegen des Diebstahls von 48 Kilogramm Kokain aus dem Hauptquartier der Pariser Kriminalpolizei zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Pariser Strafgericht sprach den 36-Jährigen am Freitag schuldig, im Juli 2014 beschlagnahmtes Kokain aus einem gesicherten Raum der Kripo gestohlen zu haben. Der Fall hatte in Frankreich für großes Aufsehen gesorgt.