Culiacán (dpa) - Der Sohn von einem der Anführer des Drogenkartells von Sinaloa ist aus einem Gefängnis in Mexiko geflohen. Juan José Esparragoza Monzón alias "El Negro" sei aus einer Haftanstalt in Culiacán getürmt, teilten die Sicherheitsbehörden mit. Gegen ihn lag ein Auslieferungsantrag der USA vor. "El Negro" ist der Sohn von Juan José Esparragoza Moreno alias "El Azul". Der ehemalige Polizist führte das Kartell gemeinsam mit dem an die USA ausgelieferten Joaquín "El Chapo" Guzmán und Ismael Zambada Garcia alias "El Mayo".