Rom (dpa) - Die angeschlagene italienische Fluggesellschaft Alitalia will als Teil ihres Rettungsplans bis zu 2000 Jobs streichen. Das teilte das Management der Airline nach einem Treffen mit Gewerkschaftsvertretern mit. Medien berichteten sogar über eine noch höhere Zahl an Stellenstreichungen. Insgesamt beschäftigt Alitalia
12 500 Menschen in Italien und anderen Ländern. Die Gewerkschaft USB rief für den 5. April zu einem ganztägigen Streik der Belegschaft auf.