Emmendingen (dpa) - Ein Polizist hat in Emmendingen bei Freiburg seine Ehefrau, den Hund und dann sich selbst erschossen. Die Tat geschah im Haus des Ehepaares, wie eine Polizeisprecherin sagte. Keiner der Nachbarn hatte die Schüsse bemerkt. Ein Kollege des Polizisten wollte gestern nach dem Rechten sehen und sah durch die Fensterscheibe den Mann leblos auf dem Boden liegen. Die Feuerwehr brach daraufhin die Tür des Hauses auf. Dort lagen die Leichen des 58-Jährigen und seiner 42-jähriger Ehefrau. Auch der Hund des Paares lag tot im Haus. Die genauen Hintergründe sind noch unklar.