Saarbrücken (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigt sich angesichts des Rummels um SPD-Herausforderer Martin Schulz gelassen. Sie sei nicht nervös, sagte die CDU-Vorsitzende der "Saarbrücker Zeitung". "Wettbewerb belebt das Geschäft." Es sei zudem immer klar gewesen, dass die SPD bei ihren "sehr mäßigen" Umfragewerten noch Luft nach oben habe. Seit der Nominierung von Schulz zum Kanzlerkandidaten hat die SPD stark aufgeholt, in mehreren Umfragen liegt sie inzwischen etwa gleichauf mit der Union. Am Sonntag soll Schulz auf einem SPD-Sonderparteitag zum Parteichef gewählt werden.