Istanbul (AFP) Einen Monat vor dem Referendum über die Einführung des Präsidialsystems in der Türkei hat die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) eine Beobachtungsmission gestartet. Ein Team aus elf Experten und 24 Beobachtern werde an verschiedenen Orten des Landes den Verlauf der Kampagne und der Abstimmung am 16. April verfolgen, teilte das OSZE-Büro für Demokratische Institutionen und Menschenrechte (ODIHR) am Freitag in Ankara mit.