Leipzig (AFP) Bis zu tausend Menschen haben sich am Samstag in Leipzig einem Aufmarsch von Rechten entgegenstellt. Die Kundgebung der Gruppe "Die Rechten" und die Gegendemonstrationen blieben nach Angaben der Polizei bis zum Nachmittag überwiegend friedlich, wurden aber von einzelnen Übergriffen überschattet. So wurden Polizisten angegriffen und Barrikaden errichtet, auf dem Kurzbotschaftendienst Twitter meldete die Polizei auch Steinwürfe.