Berlin (AFP) Vor seiner Kür zum Kanzlerkandidaten der SPD sieht Martin Schulz dem Wahlergebnis am Sonntag gelassen entgegen. "Ich denke ehrlich gesagt vorher nicht über Prozentzahlen nach", sagte Schulz am Samstag in Berlin. "Prozente spielen überhaupt keine Rolle." Am Ende gehe es darum, die "überwältigende Mehrheit" der Partei hinter sich zu versammeln und einen "Vertrauensvorschuss" zu erhalten. "Dann reicht das, dann muss man nicht auch über Kommastellen hinter Prozentzahlen diskutieren".