Washington (dpa) - Fast 17 Minuten haben US-Sicherheitskräfte vergangene Woche benötigt, um einen auf das Gelände des Weißen Hauses in Washington eingedrungenen Mann zu stellen. Das teilte der Secret Service, der für den Personenschutz von Präsident Donald Trump zuständig ist, Medienberichten zufolge mit. Der 26-jährige Kalifornier habe es aber nicht geschafft, ins Innere des Weißen Hauses zu gelangen, berichtete die "Washington Post". Der Mann war kurz vor Mitternacht über einen Zaun gestiegen und wurde dann in der Nähe des Eingangs des Weißen Hauses festgenommen.