Atlanta (SID) - Der deutsche Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder und seine Atlanta Hawks suchen in der nordamerikanischen Profiliga NBA derzeit erfolglos ihre Form. Das Team aus dem US-Bundesstaat Georgia verlor am Samstag auch das Heimspiel gegen die Portland Trail Blazers mit 97:113, es war die dritte Niederlage in Folge für die Hawks. Spielmacher Schröder kam dabei lediglich auf acht Punkte und steuerte sieben Assists bei.

Wie schon zuletzt präsentierte sich der 23-Jährige schwach im Abschluss, er traf nur zwei von 14 Würfen aus dem Feld. Die Hawks müssen trotz der kleinen Ergebniskrise derzeit nicht um die Play-off-Teilnahme bangen. Mit 37 Siegen bei nun 32 Niederlagen steht Atlanta weiter auf dem fünften Platz der Eastern Conference.

Schröders Niederlage gegen die Trail Blazers dürfte allerdings auch Dirk Nowitzki schmerzen. Portland ist in der Western Conference direkter Konkurrent von Nowitzkis Dallas Mavericks um den letzten Play-off-Platz und hat derzeit die deutlich besseren Karten.

Im Osten dürfen die Chicago Bulls mit Nationalspieler Paul Zipser weiter auf die Endrunde hoffen. Mit dem Deutschen in der Startformation gewannen die Bulls gegen die Utah Jazz mit 95:86 und bleiben als Zehnter in Schlagdistanz zum wichtigen achten Rang. Zipser kam auf vier Punkte und vier Rebounds.