Berlin (dpa) - Beflügelt vom Ausgang der Parlamentswahlen in den Niederlanden rufen EU-Befürworter heute erneut zu Kundgebungen in vielen deutschen Großstädten auf. Die Initiatoren der Bewegung "Pulse of Europe" rechnen allein in Berlin mit mehr als 5000 Teilnehmern. Zeitgleich gehen Anhänger der Europäischen Union in vielen anderen deutschen Städten auf die Straße. Die Ende 2016 in Frankfurt gegründete Bewegung hat zuletzt immer mehr Zulauf bekommen. Themen sind vor allem der Brexit, die jüngste Wahlentscheidung in den Niederlanden und die anstehende Präsidentschaftswahl in Frankreich.