Barcelona (SID) - Der fünfmalige Weltfußballer Lionel Messi hat den FC Barcelona im Titelrennen der spanischen Primera Division gehalten. Der argentinische Superstar erzielte beim 4:2 (2:2)-Erfolg des Titelverteidigers im heimischen Camp Nou gegen den FC Valencia zwei Tore. Für die beiden anderen Treffer sorgten sein Sturmpartner Luis Suarez und Portugals Europameister André Gomes. Mit 63 Punkten liegt Barca weiter zwei Zähler hinter dem Erzrivalen Real Madrid.

Bayern Münchens Viertelfinal-Gegner in der Champions League hatte am Samstag 2:1 (1:0) bei Athletic Bilbao gewonnen. Der Spitzenreiter mit dem deutschen Mittelfeldlenker Toni Kroos hat zudem noch ein Spiel weniger ausgetragen.

Der 24-malige Meister FC Barcelona hatte gegen Valencia harten Widerstand zu brechen. Die Gäste gingen in der 29. Minute durch den Franzosen Eliaquim Mangala sogar in Führung. Nur sechs Minuten später glich Suarez aus. Mit einem Foulelfmeter brachte Messi die Gastgeber in der 45. Minute erstmals in Führung.

Valencia aber schlug schnell zurück. In der zweiten Minute der Nachspielzeit sorgte ausgerechnet Barca-Leihgabe Munir für den Ausgleich. Doch Messi höchstpersönlich brachte die Katalanen in der 53. Minute mit einem Schuss ins kurze Eck auf die Siegerstraße. Gomes machte in der 89. Minute alles klar.