Berlin/Passau (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel hat die Verbalattacken aus der Türkei erneut als "absurd" bezeichnet. "Wir sind tolerant, aber wir sind nicht blöd", sagte Gabriel der "Passauer Neuen Presse". Umso mehr hätten ihn "die unsäglichen Vorwürfe und absurden Vergleiche" der letzten Wochen aus Ankara geärgert. Der türkische Präsident Erdogan hatte Kanzlerin Angela Merkel heute persönlich "Nazi-Methoden" vorgeworfen. Auf die Absage von Wahlkampfauftritten türkischer Politiker in Deutschland reagiert Ankara seit Wochen mit immer schärferen Ausfällen.