Paris (dpa) - Nach der kaltblütigen Attacke auf Soldaten am Pariser Flughafen Orly suchen Ermittler das Motiv des 39-jährigen Täters. Nach ersten Hinweisen ist es möglich, dass der erschossene Angreifer einen dschihadistischen Anschlag plante. Er hatte nach Angaben der attackierten Soldaten gerufen: "Ich bin da, um für Allah zu sterben". Unklar blieb, ob der Vorbestrafte als Einzeltäter unterwegs war, oder ob er Teil eines Terror-Netzes war. Eine Autopsie sollte zudem klären, ob der Angreifer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand.