New York (dpa) - Chuck Berry ist tot. Die Rock'n'Roll-Legende sei im Alter von 90 Jahren in der Nähe von St. Louis im US-Bundesstaat Missouri gestorben, teilte die zuständige Polizeibehörde auf Facebook mit. Rettungskräfte hätten ihn am frühen Nachmittag leblos in seinem Haus gefunden, ihn aber nicht wiederbeleben können. Berry war noch bis in den August vergangenen Jahres aufgetreten. Viele Fans und Kollegen betrauerten seinen Tod im Internet. Er sei so traurig, schrieb Rolling Stones-Sänger Mick Jagger. "Ich möchte mich bei ihm für all die inspirierende Musik bedanken, die er uns gegeben hat".