Berlin (AFP) Nach der offiziellen Kür von Martin Schulz zum sozialdemokratischen Kanzlerkandidaten hat SPD-Generalsekretärin Katarina Barley um Zeit bei der Ausformulierung des Wahlprogramms gebeten. Die noch unkonkreten Positionen von Schulz hätten auch mit "Respekt vor der Partei" zu tun, sagte Barley am Montag im "Morgenmagazin" der ARD. In der SPD gebe es seit fast einem Jahr einen "sehr umfangreichen Programmprozess".