Paris (dpa) - Die wichtigsten Kandidaten für die französische Präsidentschaftswahl kommen heute Abend erstmals zu einer TV-Debatte zusammen. Erwartet werden im Sender TF1 der Konservative François Fillon, der Sozialist Benoît Hamon, die Rechtspopulistin Marine Le Pen, der unabhängige Bewerber Emmanuel Macron und der Linkspolitiker Jean-Luc-Mélenchon. Die Franzosen wählen ihren neuen Staatschef in zwei Wahlgängen am 23. April und 7. Mai. Für die erste Wahlrunde gilt laut Umfragen Le Pen mit einem Stimmenanteil von über 25 Prozent als Favoritin.