Berlin (dpa) - Generalbundesanwalt Peter Frank hat vor einer radikalen Strömung bei den Reichsbürgern gewarnt. Es entwickele sich innerhalb der Reichsbürger eine Gruppierung, "die über ein reines Ablehnen des Staates hinausgehen, und die versuchen, gegen den Staat oder gegen staatliche Organe gewaltsam vorzugehen", sagte Frank den "Badischen Neusten Nachrichten". Man habe eine Gruppe im Blick, von der man glaube, dass sich eine terroristische Zelle herausgebildet haben könnte. Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik Deutschland nicht als Staat an.