Berlin (AFP) Trotz des enttäuschenden Ergebnisses der SPD im Saarland ist der "Schulz-Effekt" nach Einschätzung von Parteivize Ralf Stegner weiter zugkräftig. Dieser sei "ganz gewaltig sogar", sagte Stegner am Sonntagabend im ZDF. Die SPD habe seit der Nominierung von Martin Schulz als Parteichef in Umfragen zugelegt und neue Mitglieder gewonnen. Stegner räumte aber ein: "Zufrieden sind wir heute Abend nicht."