Saarbrücken (dpa) - Der Fraktionschef der Linken im Bundestag, Dietmar Bartsch, hat von der SPD ein klares Bekenntnis zu einem rot-rot-grünen Politikwechsel verlangt. "Man muss schon klarer sagen, was soll sich ändern im Land", sagte er mit Blick auf den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz. Das Linke-Ergebnis mit rund 13 Prozent an der Saar nannte Bartsch "klasse". Er fügte hinzu: "Oskar Lafontaine hat es allen noch mal gezeigt." Die Euphorie bei der SPD wegen des neuen Parteichefs Schulz drücke sich nicht im Wahlergebnis aus.